Peter-Bruckmann-Schule Zukunft durch Berufliche Bildung   ...hier geht's zur Abteilung Pflege ...hier geht's zur Abteilung Gesundheit ...hier geht's zur Abteilung Nahrung ...hier geht's zur Abteilung Hauswirtschaft
      Home | Kontakt | Fotogalerie | Links | Impressum | Rechtliche Hinweise

Schulorganisation
   Schulleitung
   Sekretariat
   Förderverein
   Schulsozialarbeit /
   Beratungsangebote
 
   SMV
   Leitbild
   Schulentwicklung OES

Bildungsangebot
   Sonderberufsschule
   Berufsfachschule
   Berufsschule
   Fachschule
   Berufskolleg
   Berufliches Gymnasium
   Aktuelles & Projekte
   Praxissemester
   UNESCO-Projektschule

Service
   Anfahrt
   Infos
   Unterrichtszeiten
   Schulferien
   Blockpläne
   Prüfungstermine
   Downloads
   Archiv   

Peter Bruckmann

Unesco-Projektschule

OES Schulentwicklung

 
Bäcker/-in
1. Abschluss:
Bäcker/-in
2. Schulart und Dauer:
3-jähriger Besuch der Berufsschule in Teilzeit
3. Voraussetzungen:
Ausbildungsvertrag
4. Inhalte und Ziele:
Bäcker und Bäckerinnen
- stellen Brot und Kleingebäck aus unterschiedlichen Getreideerzeugnissen unter Verwendung von Sauerteig her
- stellen Feine Backwaren aus Wiener Masse, Biskuit-, Sand-, Brand- und Röstmasse sowie Blätter-, Mürbe-, Hefe- und Lebkuchenteigen her
- stellen Backwaren-Snacks aus unterschiedlichen Rohstoffen und Teigen her
- stellen Party-, Salz-, Käse-, Dauergebäcke und diätische Bäckereierzeugnisse her
- stellen kleine Gerichte unter Verwendung frischer Rohstoffe her
- wenden Vorschriften der Lebensmittelhygiene, des Lebensmittelrechts und des Arbeitsschutzes an
- berücksichtigen ernährungsphysiologische und ökonomische Gesichtspunkte
beherrschen Grundlagen der betrieblichen Kalkulation
- erarbeiten anlassbezogene Produktvorschläge
5. Ausbildungsbetriebe:
Bäckereien
6. Unterricht:

10 Stunden Unterricht an 1,25 Tagen pro Woche

Unterrichtsfächer:
1. Pflichtbereich

  1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Ethik 1 1 1
Deutsch 1 1 1
Gemeinschaftskunde 1 1 1
Wirtschaftskunde 1 1 1
BT 5 5 5
BTW 2 2 2

Unterrichtsinhalte:
1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
4. Umweltschutz
5. Umgehen mit Informations- und Kommunikationstechnik
6. Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team
7. qualitätssichernde Maßnahmen
8. Umsetzen von Hygienevorschriften
9. Handhaben von Anlagen, Maschinen und Geräten
10. Lagern und Kontrollieren von Lebensmitteln, Verpackungsmaterial und Betriebsmitteln
11. Herstellen von Weizenbrot und Weizenkleiegebäck
12. Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen
13. Herstellen und Weiterverarbeiten von Massen
14. Herstellen und Verarbeiten von Überzügen, Füllungen und Cremes
15. Kundenoroientierung
16. Herstellen von Brot und Kleingebäck
17. Herstellen von Partykleingebäck
18. Herstellen von Süßspeisen
19. Entwerfen und Herstellen von Torten und Desserts
20. Herstellen von Backwarensnacks
21. Herstellen von kleinen Gerichten unter Verwendung frischer Rohstoffe
22. Kundenberatung und Verkauf

7. Prüfungen:

Die Prüfung wird vom Prüfungsausschuss mit jeweils Meister-, Gesellen- und Lehrerbeisitzern unter Beteiligung der Berufsschule duchgeführt.

Zwischenprüfung:
Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes wird vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung durchgeführt. Sie besteht aus zwei praktischen Aufgaben, die in insgesamt höchstens vier Stunden zu bearbeiten sind, sowie aus schriftlichen Aufgaben, die sich auf die praktischen Aufgaben beziehen und höchstens 2,5 Stunden in Anspruch nehmen.

Den beiden praktischen Aufgaben liegen folgende Gebiete zu Grunde:
- Herstellen von Weizenbrot oder Herstellen von Weizenkleingebäck
- Herstellen von Feinen Backwaren aus Teig oder Masse oder Herstellen von Backwarensnacks oder Partykleingebäck

Abschlussprüfung:
1. schriftlicher Teil:
Im schriftlichen Prüfungsteil, der insgesamt höchstens sechs Stunden dauert, sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:
- Warenwirtschaft und Produktionstechnik von Backwaren und kleinen Gerichten
- Betriebswirtschaftliches Handeln
- Wirtschafts- und Sozialkunde

2. praktischer Teil:
Im praktischen Teil sollen die Prüfungsteilnehmer/innen in insgesamt höchstens acht Stunden vier Arbeitsaufgaben durchführen und während dieser Zeit in insgesamt 15 Minuten ein Fachgespräch darüber führen. Folgende vier Arbeitsaufgaben kommen in Betracht:
- Herstellen von Sauerteigbrot
- Herstellen von Kleingebäck unterschiedlicher Teige und unterschiedlicher Formen
- Herstellen von Backwarensnacks, Partykleingebäck oder kleinen Gerichten
- Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen oder Massen oder Herstellen einer Torte

Abschlusszeugnis:
Bäcker/Bäckerin

8. Weiterbildungmöglichkeiten:
Meisterbrief  
Lebensmitteltechniker
9. Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die Ausbildungsbetriebe.
Download Anmeldebogen (pdf)

10. Ansprechpartner:

Abteilungsleiterin Frau Susanne Oechsle Info E-Mail

 
  © AK Website Peter-Bruckmann-Schule 28.04.2019