Peter-Bruckmann-Schule Zukunft durch Berufliche Bildung   ...hier geht's zur Abteilung Pflege ...hier geht's zur Abteilung Gesundheit ...hier geht's zur Abteilung Nahrung ...hier geht's zur Abteilung Hauswirtschaft
      Home | Kontakt | Fotogalerie | Links | Impressum | Rechtliche Hinweise

Schulorganisation
   Schulleitung
   Sekretariat
   Förderverein
   Schulsozialarbeit /
   Beratungsangebote
 
   SMV
   Leitbild
   Schulentwicklung OES

Bildungsangebot
   Sonderberufsschule
   Berufsfachschule
   Berufsschule
   Fachschule
   Berufskolleg
   Berufliches Gymnasium
   Aktuelles & Projekte
   Praxissemester
   UNESCO-Projektschule

Service
   Anfahrt
   Infos
   Unterrichtszeiten
   Schulferien
   Blockpläne
   Prüfungstermine
   Downloads
   Archiv   

Peter Bruckmann

Unesco-Projektschule

OES Schulentwicklung

 
2-jährige Berufsfachschule für Altenpflegehilfe mit Sprachförderung
  Download: Informationen in leichter Sprache
1. Abschluss:
Altenpflegehelfer/-in
2. Schulart und Dauer:
2-jährige Berufsfachschule mit Sprachförderung
in Teilzeit
3. Voraussetzungen:

Ausbildungsvertrag mit einer Altenhilfeeinrichtung
und

a) Hauptschulabschluss oder einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand (bei positiver Eignungsprognose
kann die Zulassung im Einzelfall auch ohne Abschluss
erfolgen)
und

b) der Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur
Ausübung des Berufes durch ein aktuelles ärztliches
Zeugnis.

c) Nachgewiesene Deutschkenntnisse auf dem
Sprachniveau A2 des gemeinsamen europäischen
Referenzrahmen 


4. Inhalte und Ziele:

Dieses Angebot richtet sich gezielt an Personen mit noch
geringen deutschen Sprachkenntnissen. Die
umfangreiche Sprachförderung und das Fach
Staatsbürgerkunde ermöglichen die kompetente
Vorbereitung auf den Einbürgerungstest.
Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen die Grundlagen
für die Betreuung und Pflege älterer und
pflegebedürftiger Menschen. Die Schülerinnen und
Schüler sind nach erfolgreichem Abschluss in der Lage,
in der Betreuung und Pflege des alten und
pflegebedürftigen Menschen Maßnahmen der
Grundpflege zu erkennen, zu planen, durchzuführen und
zu evaluieren. Hierbei berücksichtigen die Schülerinnen
und Schüler die individuellen Ressourcen des älteren und
pflegebedürftigen Menschen. Sie unterstützen und
fördern diese.
Ihren Arbeitsplatz haben Altenpflegehelfer/-innen im
medizinisch-sozialen Bereich, beispielsweise in
Seniorenheimen, Altenpflegeheimen und ambulanten
Pflegediensten.


5. Ausbildungsbetriebe:
Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 1600
Stunden und richtet sich nach dem Ausbildungsleitfaden
der Schule. Sie findet in Altenpflegeeinrichtungen statt,
die einen Kooperationsvertrag mit der Schule
abgeschlossen hat.

6. Unterricht:

Stundenumfang:
ca. 1440 Stunden theoretischer Unterricht an 2-3 Tagen
in der Woche

  1. Jahr 2. Jahr
1. Pflichtbereich    
Religionslehre/Ethik 40 40
Deutsch 400 200
Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege 240 200
Unterstützung bei der Lebensgestaltung 80 40
Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen   80

Altenpflege als Beruf

  40
     
2. Wahlpflichtbereich    
Staatsbürgerkunde 80  
Summe:
840 600
7. Prüfungen:
Die Prüfung wird vor dem Prüfungsausschuss der
Berufsfachschule für Altenpflege durchgeführt.
Die Abschlussprüfung besteht aus drei Teilen:
1. schriftlicher Teil
2. praktischer Teil
3. mündlicher Teil
Abschlusszeugnis:
Altenpflegehelfer/-in  
8. Weiterbildungsmöglichkeiten:
- Dreijährige Berufsfachschule für Altenpflege, Ziel:
Altenpfleger/-in
- Verkürzte Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in,
Voraussetzung Notenschnitt: 2,5 (Altenpflegehelfer -
Prüfung)
9. Anmeldung:
Download Anmeldebogen (*.pdf)
Download Info zum Anmeldebogen 2BFAH-M (*.pdf) 
Download Checkliste Anmeldeunterlagen (*.pdf)

Download ALFA QS erstes Jahr (*.pdf)
 
  © AK Website Peter-Bruckmann-Schule 02.02.2021